Geschichte der Oldtimerfreunde Dannstadt

Wie alles begann...

Die Oldtimer Freunde Dannstadt fanden sich im Jahr 2003 erstmals

zu einem Treffen anlässlich des Kirchenstraßenfestes im Anwesen von

Rainer Becker zusammen. Einzelne Personen waren jedoch schon

früher des öfteren mit Ihren Fahrzeugen bei Veranstaltungen und

Umzügen aktiv. Bereits 1990 wurden die ersten Veranstaltungen mit

dem Lanz D1616 der Familie Gruber angesteuert. Viele dieser Treffen

existieren heute bereits nicht mehr. So war es damals noch üblich die

Termine für diese Treffen im "Pfälzer Bauer", dem Fachblatt der

Landwirtschaft in der Pfalz zu veröffentlichen. Heute finden sich alle

Termine dieser Art in der "Schlepper Post" , eine Zeitschrift  die sich

auf Oldtimer-Traktoren spezialisiert hat. Nachdem im Jahr 2001 ein

weiterer Lanz die Sammlung der Familie Gruber bereicherte wurde

nun verstärkt die Teilnahme an den verschiedensten Umzügen und

Veranstaltungen nachgefragt. Im Jahr 2002 wurde die Lanz-Flotte

nochmals verstärkt, so dass zum 30jährigen Jubiläum der

Verbandsgemeinde im Jahre 2002 bereits 3 Bulldogs aus Dannstadt

vertreten waren. Rainer Becker , der mittlerweile auch eine kleine

Oldtimersammlung sein eigen nennt, hatte die Idee im Zuge der

Veranstaltung "Spaß uff de Gass" eine kleine Ausstellung zu

organisieren. Hierzu wurden noch einige ortsansässige (ehemalige)

Landwirte und Sammler aus der Region mit Ihren alten Traktoren

eingeladen, und so waren am 23./24.08.2003 rund 20 Fahrzeuge zu

bestaunen. Nachdem die Resonanz in der Dorfgemeinschaft

ausgesprochen positiv war, lag es nahe auch im Jahr 2004 ein

entsprechendes Treffen zu veranstalten. Zum ersten Mal war auch ein

Auto in der Ausstellung zu sehen. Nachdem hier schon erste

Oldtimerfreunde aus Mutterstadt, Assenheim, Böhl und Iggelheim zu

Gast waren, stand die Entscheidung fest, das nächste Treffen auf dem

Gelände der FG-Dannstadt zu veranstalten, um weitaus mehr

Teilnehmer empfangen zu können. Da der überwiegende Teil der

Oldtimerfreunde auch Vereinsmitglieder des Fußballvereins sind,

wurde man sich schnell einig. 2005 war es dann soweit. Das erste

große Treffen mit 135 Traktoren und 15 Autos bekam hervorragende

Kritiken. Man einigte sich darauf auch weiterhin alle 2 Jahre ein

großes Treffen auf dem Fußballplatz zu veranstalten. Nachdem im

Jahre 2006 ein kleines Treffen im Rahmen des Kirchenstraßenfestes

statt fand ,  organisierte man 2007 wieder ein großes Treffen. Erstmals

wurde eine Dreschmaschine im Einsatz gezeigt. Weitere Höhepunkte

waren das Beschlagen eines Pferdes durch den Dorfschmied und das

Pflügen mit dem Pferd. Auch die Fahrzeugvorstellung durch Roland

Humbert begeisterte das Publikum. Die Teilnehmerzahl konnte auf

150 Traktoren gesteigert werden. Auch ging man langsam dazu über,

die Bezeichnung "Oldtimer Freunde Dannstadt und Umgebung" zu

verwenden, da immer mehr Nicht-Dannstadter nun zum engsten Kreis

der Oldtimer Freunde zählten. Nach einem weiteren "kleinen Treffen"

2008 , wurde das "Großtreffen " 2009 zum Rekordtreffen. Trotz

schlechtem Wetter kamen erstmals über 200 Teilnehmer mit ihren

Traktoren. In diesem Jahr wurde neben den Traktoren eine Auswahl

von historischen Gerätschaften der Landtechnik gezeigt. Abgerundet

wurde das Programm durch die Vorführung unseres Hufschmieds

Günther Storck. Die Kleinen konnten wahlweise eine Runde auf dem

Trettraktorparcours drehen, oder auf den Ponys von Nicole Holler

reiten. Auch der "Patente Pfälzer" Markus war mit dem Kamerateam

von RTL vor Ort. Im Jahr 2010 traf man sich wieder im Anwesen von

Rainer Becker zum kleinen Treffen, bei "Spaß uff de Gass". Auch hier

wird ständig neues "Altes" gezeigt. Der Hauptaugenmerk

liegt jedoch auf dem bevorstehenden Treffen auf

dem Gelände der FG-Dannstadt. Die Vorbereitungen laufen bereits

auf Hochtouren. Wir sind gespannt was uns erwartet.

 

Gerhard Gruber Dannstadt Januar 2011

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Timo Honold